Angorawolle

Die Angorawolle ist eine sehr wertvolle Faser, da es nur noch sehr wenige Züchter in Deutschland gibt die sich auf die Zucht der schönen Rasse spezialisiert haben.

Anders wie bei den Angora aus dem Ausland, werden die deutschen Angora geschoren und nicht qualvoll gezupft, sodass Sie kein schlechtes Gewissen haben müssen, wenn sie zb. einen schönen, kuscheligen Schal von einem deutschen Angora tragen.

 

Da ich in den letzten Jahren mit der Handarbeit begonnen habe, ließ ich dieses Jahr etwas von meiner Angorawolle professionell verspinnen, dies war bei der Mühle meiner Wahl nur unter Zumischung von 25% Merinowolle möglich.

Um die Wolle etwas strapazierfähiger zu machen entschied ich mich für die Mischung 70/30 dh. die 25% sind nochmal in 70% Merinowolle und 30% Seide geteilt.

Da ich die Naturtöne meiner Tiere so schön finde lies ich das fertige Garn auch nicht färben, so dass ich zzt. fertiges Strickgarn in creme (von den gelben Angora) und in grau (von den schwarzen Angora) zum verarbeiten habe.

Meine erste eigene Angorawolle :-)


etwas handlicher in kleine 50g Bällchen gewickelt ;-)


Cremefarbene  Angorawolle im 100g Strang
Cremefarbene Angorawolle im 100g Strang

Häkelprojekte

Mein erster eigener Angoraschal
Mein erster eigener Angoraschal
grauer Angoraschal
grauer Angoraschal

cremefarbene Angorasocken, Größe 38/39
cremefarbene Angorasocken, Größe 38/39
2. Paar Socken in creme und grau, Größe 38/39
2. Paar Socken in creme und grau, Größe 38/39

2. Angoraschal in creme ist endlich fertig :-)
2. Angoraschal in creme ist endlich fertig :-)

1. Mütze
1. Mütze
2. Mütze
2. Mütze

Und weil es soviel Spaß macht...
Und weil es soviel Spaß macht...
... noch ein 3. Angoraschal in grau :-)
... noch ein 3. Angoraschal in grau :-)

1. Schultertuch
1. Schultertuch
2. Schultertuch
2. Schultertuch

1. Paar Fäustlinge
1. Paar Fäustlinge