Die Schur der Angora...

Viele Leute, egal ob jung oder alt, finden die Angora ja "sooo süß" und "putzig" und dann kommt es "aber die Arbeit..." das würd ich mir nicht zu trauen...

 

Hier möchte ich versuchen mit hoffentlich einigermaßen gelungen Bildern die Schur etwas zu beschreiben und vielleicht dem ein oder anderen doch etwas Mut zu machen sich für einen schönen, lieben und ausgeglichen Angora zu entscheiden ;-)

 

Oft stellt man sich etwas furchtbar anstrengend und zeitaufwendig vor, weil man sich noch nie so richtig mit dem Thema auseinandergesetzt hat.

In Wirklichkeit muss man es einfach mal gemacht haben und von Mal zu Mal verlieht man die Angst, die Angst man könnte das Tierchen vielleicht schneiden oder es währt sich, hat vielleicht selber Angst vor einem usw. ...

 

Jetzt zu den Bildern

Fossy, ein wildfarbener Angorarammler der jetzt bei einer netten Fam. in Ketsch wohnt war mein "Model" :-)

Fossy vor seiner ersten Schur. Diese sollte im Alter von ca. acht Wochen gemacht werden.
Fossy vor seiner ersten Schur. Diese sollte im Alter von ca. acht Wochen gemacht werden.
Als erstes braucht man einen Mittelscheitel am Rücken, damit man einen Anfang hat.
Als erstes braucht man einen Mittelscheitel am Rücken, damit man einen Anfang hat.
Scheren tu ich mit einer einfachen Haarschere, diese Methode dauert nicht wirklich länger wie mit einer Schermaschine.
Scheren tu ich mit einer einfachen Haarschere, diese Methode dauert nicht wirklich länger wie mit einer Schermaschine.
Schnitt, für Schnitt kommt man voran.
Schnitt, für Schnitt kommt man voran.
Die erste Seite ist  schnell gemacht...
Die erste Seite ist schnell gemacht...
Und auch die zweite Seite ist halb so wild.
Und auch die zweite Seite ist halb so wild.
Nun noch dir Brust und schon ist die erste Hälfte vom Angora geschafft.
Nun noch dir Brust und schon ist die erste Hälfte vom Angora geschafft.
Jetzt noch die Unterseite. Da ich meistens alleine schere, nehme ich den Angora auf den Schoß und fixiere seine Ohren mit meinen Knien, so habe ich beide Hände frei...
Jetzt noch die Unterseite. Da ich meistens alleine schere, nehme ich den Angora auf den Schoß und fixiere seine Ohren mit meinen Knien, so habe ich beide Hände frei...
Fossy ist ein Naturtalent...
Fossy ist ein Naturtalent...
Nur noch die Hinterläufe und fertig ist der Kleine. Wie man hier schön erkennen kann halten sich die Angora selber sauber ;-) weißer kann eine Blumenunterseite wirklich nicht sein...
Nur noch die Hinterläufe und fertig ist der Kleine. Wie man hier schön erkennen kann halten sich die Angora selber sauber ;-) weißer kann eine Blumenunterseite wirklich nicht sein...
Da ich damals vergessen hatte ein "Nachher" Foto zu machen hier Fossys Freundin Finchen.
Da ich damals vergessen hatte ein "Nachher" Foto zu machen hier Fossys Freundin Finchen.